Nie hat NOW MY LIFE IS SWEET LIKE CINNAMON fokussierter, präziser, schärfer geklungen als in L. , G. & S. + T. . Das Instrumentarium ist wohlweislich gewählt, die Musik ist maßgeschneidert. Durchaus in der spirituellen Erbschaft von NYAN und SONNE stehend, bringt L. , G. & S. + T. einen innovativen Beitrag zur momentanen Free-Electronic-Indie-Szene auf den Tisch. Tanzbarkeit wird abgeschüttelt oder integriert, technoider Industrial trifft auf den freien Fall vergrungter Feedbackphantasmagorien, L. , G. & S. + T. hat eine erschreckende Halbwertszeit aber kein Verfallsdatum. 

 

Geplagt von ihrem wachsenden Berg an analoger Elektronik haben NOW MY LIFE IS SWEET LIKE CINNAMON den erfolgreichen Coup gelandet, musikalische Lösungen für unbekannte Probleme zu finden. Das Kerngehäuse des Gerölls bilden die Synthesizer-Posaune, die Tastatur und erstmals die E-Ukulele. L. , G. & S. + T. ist im Großen wie im Kleinen das Ergebnis einer Beschäftigung mit wiederkehrenden Elementen, und tatsächlich – das aufmerksame Auge wird alte Bekannte entdecken und neue Freunde finden. Hier wird die Bandlore auch in den Stücktiteln weitergeschrieben – Pedros Domain (Neuinterpretation, Kenner ziehen NYAN zu Rate und wagen den Vergleich) gibt Aufschluss (?), Birth of the Kuhl ist durchaus programmatisch zu verstehen. 

 

L. , G. & S. + T. ist keine Berg- und Talfahrt – die g-Kräfte erreichen astronomische Höchstwerte. NOW MY LIFE IS SWEET LIKE CINNAMON haben offensichtlich kein Interesse daran, Gefangene zu machen.  

 

Moritz Wesp - Posaune, Synthesizer-Posaune, Tastatur

Raphael Röchter - Bass, Samples, Tastatur, Piano

Eric Haupt - Gitarre, Synthesizer-Ukulele

Anthony Greminger - Drums, Drumpad